background
 

develop :)

Veröffentlicht am 25. September 2021 von Develop
 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec fringilla tincidunt turpis eget cursus. Fusce id dui quam. Aliquam porta ex vel metus eleifend fermentum. Curabitur sollicitudin tortor id metus varius, eu ullamcorper purus consequat. Phasellus eget lorem ligula. Ut feugiat tellus ipsum. Integer pellentesque convallis turpis, id accumsan velit consequat ac. Cras porttitor accumsan sapien non commodo. Praesent ut arcu at metus pharetra feugiat in et mauris. Integer tempus tristique mi nec elementum.

Mauris at lectus id felis ullamcorper facilisis quis sed leo. Integer rutrum vestibulum tellus ac volutpat. Maecenas consectetur massa eget leo aliquet condimentum. Ut euismod odio et mi interdum vehicula. Aenean vitae ornare sapien, mollis placerat risus. Maecenas efficitur nisl id justo pellentesque tempor. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia curae; Praesent scelerisque felis tellus, ac dignissim urna mollis non. Aenean a est nisl. Sed fringilla molestie ultricies. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Suspendisse interdum accumsan neque, ac consequat lectus pellentesque in. Integer lobortis odio ante, id rutrum orci facilisis vitae.

test

background
 

Plex’eat – mit Abstand die beste Idee

Veröffentlicht am 01. Mai 2020 von Roman
 

Die Pandemie hat vieles durcheinander gewirbelt und auf den Kopf gestellt. Theater haben geschlossen, touristische Hotspots sind verwaist, die Reisefreiheit eingeschränkt. Wer hätte das vor ein paar Monaten gedacht. Von einer neuen Normalität ist die Rede und fordert die unterschiedlich gebeutelten Branchen. Alle suchen mit jeder Menge Erfindergeist dabei, die restriktiven Maßnahmen und dem Social Distancing-Anspruch gerecht zu werden. Denn wie soll man Leuten in einem Restaurant beibringen, dass sie Masken tragen sollten. Und auch die Abstände zwischen den Tischen ist eine ziemliche Herausforderung um ein Lokal mit all seinen Kosten gewinnbringend durch die Zeit zu manövrieren.

Der französische Interior-Designer Christophe Gernigon hat mit seinem Plexiglas-Luster „PLEX’EAT“ eine ganz passable und vielversprechende Lösung für die Gastronomie entwickelt, die recht kostengünstig zu produzieren scheint und auch sonst einen recht passablen Eindruck im Lokal hinterlassen könnte. Zum Glück haben wir hier im Moment ja eine Entwicklung der Neuinfektionsrate, dass viele Maßnahmen Zug um Zug für Gastronomie und Co gelockert werden kann. Aber wer weiß, was wir dazu dann wieder im Herbst erleben werden, sollte es keinen passenden Impfschutz oder helfende Medikamente gegen Covid-19 geben.

Wieder alles schließen? Das wäre wohl ein noch größeres wirtschaftliches Desaster und auch nicht einfach durchzusetzen. Wenn sich da für den Fall der Fälle doch noch andere Möglichkeiten ergeben, wie man sich zum Beispiel in Lokalen schützen und dennoch stilvoll treffen und unterhalten könnte, dann wäre das sicherlich hilfreich. Bleibt nur abzuwarten, ob das Konzept rasch genug umgesetzt werden kann und Gastronomen sich das dann auch noch leisten können. Eine Plexiglas-Scheibe bei der Apotheke oder in der Bank aufzustellen, ist da etwas einfacher - in einem Lokal käme es ja auch noch auf die Optik an.

Mögen wir so etwas nie benötigen - was allerdings wieder schade für den Erfindergeist von Christophe Gernigon wäre. Andere Konzepte wurden ja auch schon in diversen Gastgärten auf der Welt probiert. Wie die nette Idee der kleinen Gewächshäuser als Abschirmung vor den anderen Gästen. Gut gegen Wind und Wetter. In der prallen Sonne in den südlicheren Ländern könnte das aber schwierig sein umzusetzen. Auf jeden Fall ist von allen betroffenen Gewerben nun eine Menge Erfindergeist gefordert. Ob Umstellung der (Aus-)Liefermodelle, Öffnungszeiten, Einführung von Timeslots, Take aways und vieles mehr.

background
 

Kurz, der Prinz, der schon in der Limousine in den Kindergarten fuhr

Veröffentlicht am 08. Jänner 2020 von Roman
 

Also witziger war der ORF wohl noch nie. Wenn auch nur unfreiwillig. Denn bei der Vereidigung der neuen österreichischen Regierung lasen die Zuschauer mit aktivierten Untertiteln statt der Aussagen der Politiker Dialoge aus der Telenovela "Alisa - Folge deinem Herzen". Freilich hat dies ein paar sehr witzige Überschneidungen gegeben, die sonst nur Maschek so gut drauf haben.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen sagt demnach zu Bundeskanzler Sebastian Kurz Sätze wie: "Na... du... Küken?" und "Mein Favorit wäre Rupert gewesen." Screenshots einer anderen Szene zeigen Kurz und Van der Bellen mit dem Untertitel "Du kannst hier anfangen. Als Kellner." Zu der Panne sei es "aufgrund eines Abwicklungsfehlers" gekommen. Die falschen Untertitel waren demnach nur in der "On-Demand-Fassung der heutigen Sondersendung zur Angelobung der Bundesregierung" gezeigt worden. Angeblich hätte zur Zeit der Vereidigung normalerweise die Telenovela "Alisa - Folge deinem Herzen" laufen sollen. Eine mögliche Erklärung für diese skurrile Panne.

Auf jeden Fall total komisch. Anbei ein Videoausschnitt als auch ein paar Screenshots mit der falschen aber dennoch sehr witzigen Untertitelung der Angelobung.

background
 

Cybertruck - verrückt und wegweisend

Veröffentlicht am 22. November 2019 von Roman
 

2013 machte Elon Musk (CEO von Tesla und SpaceX) eine vollmundige Ansage einer der erfolgreichsten amerikanischen Traditionsautos in der Automobilgeschichte herauszufordern: den Ford F-150 Pickup. Und heute war es soweit. Musk stellte ein voll-elektrisches Pickup-Modell vor, welches nicht von dieser Welt ist. Und das ist auch gut so!

Das Modell soll auf eine Reichweite von 500 Meilen (800 Kilometer - in der größten Version) kommen, ab Ende 2021 verfügbar sein und ab 39.900 Dollar kosten. Und es wird definitiv anders sein, als man es aus der Automobilbranche erwartet hätte. Der Cybertruck wird nicht jedem gefallen. Mit seinem kantigen Design sieht der Tesla Pickup im wahrsten Sinne des Wortes unvergleichlich aus – etwas Ähnliches hat in den vergangenen Jahren keine Fabrikhalle verlassen: inspiriert vom Film Blade Runner.

Elon Musk wurde gewarnt, dass das futuristische Design mögliche, potenzielle Kunden abschrecken könnte, aber er hat nur erwidert: 'I actually don’t know if a lot of people will buy this pickup truck or not' sagte er vor einem Jahr, aber auch: 'I don’t care.' Und neben den üblichen Tesla-Features wie beispielsweise autonomes Fahren soll der Pickup auch 'bulletproof' sein und eben wie ein 'bewaffnetes Fahrzeug aus der Zukunft' aussehen. Und vieles dieser Ankündigungen hat sich nun auch bewahrheitet.

Bei den Antrieben hat Tesla drei Optionen angekündigt – mit einem, zwei und drei Motoren. Das Einstiegsmodell mit Heckmotor kommt auf eine Reichweite von 250 Meilen (400 Kilometer), eine Beschleunigung von 6,5 Sekunden auf 60 Meilen und eine Höchstgeschwindigkeit von 110 mph (177 km/h), eine Nutzlast von 1.580 Kilogramm und einen Preis von 39.900 Dollar.

background
 

Farbenpracht

Veröffentlicht am 13. November 2019 von Roman
 

Heute war einer der Momente, wo die Terrasse wieder einen unerwarteten WOW-Moment bei mir auslöste. Auch, wenn viele Bäume und Sträucher schon großteils ihr Laub abgeworfen haben, unser Ahornbaum hat sie noch und sieht durch die Einfärbung fast aus, als ob er brennen würde. Im neuen – und heute regennassen – Holzboden spiegelt sich die Farbenpracht durch das teils herabgefallene Laub nochmals. Eine wunderschöne Herbstimpression. Wert, hier festgehalten worden zu sein.